HIER KLICKEN FÜR WEITERE INFOS

Urlaub auf Usedom

Hotel «Forsthaus Damerow»

Während der Koch in der Nacht schläft, schmort sein Braten vor sich hin…

…diesen Luxus genießt jetzt auch unser Küchenchef Lutz Müller vom Hotel Forsthaus Damerow! Denn das Herzstück des Restaurtants, die Küche, wurde für rund eine halbe Million Euro erneuert. Und zu den vielen Neuanschaffungen zählt ein sogenanntes „Cooking-Center“. Dieses multifunktionale Gargerät zum Kochen, Braten und Frittieren lässt mit dem richtigen Programmier-Modus nun auch das Garen über Nacht zu. Somit haben sich die Arbeitsbedingungen enorm verbessert und die Abläufe können nun effektiver in der Küche gestalten werden. Außerdem dürfen unsere Köche auch eine andere Raumtemperatur genießen! Denn die Gasherde produzierten eine enorme Abwärme – jetzt haben wir Induktionskochfelder, das ist sehr viel angenehmer. Der Strom für die neue Küche kommt übrigens vom hauseigenen Blockheizkraftwerk. Doch nicht nur über neue Herde, Pfannen und Töpfe kann sich das elfköpfige Team um Chef Lutz Müller in der neuen Küche freuen, denn wir haben gleich alles erneuert: Der alte Fußboden ist raus, die Wände wurden neu gefliest, die Elektrik erneuert. Für die Köche bedeutete das in den vergangenen drei Monaten Einschränkungen, denn gebaut wurde bei laufendem Betrieb. Gekocht wurde in einem anderen Raum, einem Provisorium. Wir hatten in dieser Zeit eine abgespeckte Karte; Fisch und Fleisch gab es trotzdem täglich. Doch gute Steaks waren in dieser Phase eben nicht drin – Kurzgebratenes war an der Tagesordnung! Aber mittlerweile sind wir alle wieder im “Normalmodus“ gelandet. Und nicht nur die Köche haben von der Investition – die Küchengeräte kosteten rund 230 000 Euro – profitiert. Für das Restaurant fiel auch noch ein Gläserspüler ab, so dass Handarbeit beim Reinigen der Gläser nun Geschichte ist. Und was kommt nach der Küche? Perspektivisch sei im Haus die Erweiterung des Wellnessbereichs geplant. Was uns gegenwärtig aber noch fehlt, sind Arbeitskräfte. Wir suchen außerdem auch Auszubildende in den Bereichen Hotelfach- und Restaurantfachmann sowie in der Küche. Inzwischen haben sich auch alle an die neue Zufahrt zum Hotel über den Kreisverkehr bei Karls gewöhnt hat. Bei einigen Gästen würde der Umweg noch nicht so gut ankommen. Wir bleiben weiterhin gespannt und freuen uns auf die Zukunft!

Kategorien