HIER KLICKEN FÜR WEITERE INFOS

Urlaub auf Usedom

Allgemein, Hotel «Forsthaus Damerow», Hotel «Idyll am Wolgastsee», Hotel «Residenz», Hotel «Weißes Schloß»

Orte für Genießer auf Usedom

Die Ostseeinsel Usedom hat auch im Winter einen besonderen Charme. Erst recht, wenn man seinen Urlaub individuell in einer Unterkunft zum Wohlfühlen verbringt.

Usedom im Winter?

„Meinen letzten Urlaub auf Usedom habe ich so richtig genossen!“ Mein Gegenüber schaut mich skeptisch an. Fast meine ich Fragezeichen über seinem Kopf erkennen zu können: Wie kann man nur seinen Urlaub im Dezember auf Usedom genießen? Im Sommer okay, schließlich ist Usedoms feiner Sandstrand mit 42 Kilometern der längste Deutschlands. Mit 80 Metern ist er auch einer der breitesten und die Ostsee glasklar. Aber im Winter kann man doch wohl schwerlich ungetrübten Badespaß genießen … Ich erkenne, wie mein Gegenüber in seinen Gedanken weiter abdriftet. Vielleicht flaniert er gerade im Geiste auf der längsten Seepromenade Europas. Denn tatsächlich befindet sich diese ebenfalls auf der Ostseeinsel Usedom. Sie ist gut 12 Kilometer lang und verbindet die Drei Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck mit dem Seebad Swinemünde auf polnischer Seite. Auf dieser Strecke kommt man nicht nur im Seebad Heringsdorf an der mit gut 500 Metern längsten Seebrücke Deutschlands vorbei. Auf der prachtvollen Promenade genießt man auch eine lückenlose Seebäderarchitektur, die es sonst in Deutschland kaum mehr zu sehen gibt. Viele dieser prächtigen Villen können auf eine lange und bewegte Historie zurückblicken. Wenn diese prächtigen Häuser reden könnten, würden sie uns vielleicht von vielen berühmten Personen erzählen, die sich auf der Insel Usedom bereits erholt haben. Der wohl prominenteste Usedom-Fan war Kaiser Wilhelm II. Ihm verdankt das Seebad Heringsdorf seinen Namen, weil er hier so gern Hering – den einstigen Brotfisch der Usedomer Fischer – aß. Hering kann man natürlich heute auch noch hier essen, sogar in allen möglichen Varianten. Auch als Bismarck oder Matjes im Brötchen am Strand, sogar auf der mondänen Kaiserbäderpromenade – auch im Winter. Hier reihen sich viele Hotels, Restaurants und Geschäfte wie bunter Bernstein an einer Kette aneinander. Wer Usedom nur im Sommer kennt, wird überrascht sein vom regen Treiben auf der Seebäderpromenade zwischen Bansin und Ahlbeck. Hier ist zu jeder Jahreszeit etwas los. Im Winter sind die Menschen sogar oft freundlicher und weniger gestresst …

Meeressterne mit Strahlkraft

„Und wo wart ihr? Bansin, Heringsdorf oder Ahlbeck?“ will mein Gegenüber schließlich wissen.

„Weder noch“, muss ich ihn enttäuschen. „Dieses Mal zog es uns zu den Meeressternen“, entgegne ich mit einem Lächeln, wohl wissend, dass er damit kaum etwas anfangen kann. Also erkläre ich ihm, was es damit auf sich hat. Unter dem Namen Meeressterne und der Webadresse urlaub-auf-usedom.de verbirgt sich ein Familienunternehmen, das eine breite Auswahl an Möglichkeiten bietet, den Urlaub auf der Sonneninsel Usedom ganz individuell zu gestalten. Ganz gleich, ob man die Annehmlichkeiten eines Hotels schätzt oder lieber die Individualität und Ruhe eines eigenen Ferienhauses bzw. einer Ferienwohnung direkt am Strand – hier findet man mit Sicherheit die passende Unterkunft. So zählen zu den Meeressternen nicht nur die Ferienwohnungen bzw. Ferienhäuser in Damerow und Blankenfohrt, sondern auch noch vier Hotels. Und wie jene sind auch diese ganz unterschiedlich, aber mit hoher Strahlkraft.

„Wir waren schon in allen zu Gast und jedes Mal begeistert“, gerate ich ins Schwärmen.

Im kleinsten, dem Weißen Schloss in Heringsdorf, war neben dem Schriftsteller Kurt Tucholsky auch schon die kaiserliche Familie mit dem späteren Kaiser Wilhelm II. zu Gast.

Ruhig gelegen, abseits von Hektik und Trubel befindet sich das Hotel Residenz Heringsdorf direkt am Ortseingang. Im sehr geschmackvoll eingerichteten Restaurant „Marron d‘Or“ dürfen Gäste nicht nur kulinarische Highlights mit frischer regionaler Küche erwarten, sondern auch erlesene Weine sowie hausgemachte Kuchen und Waffeln.

Wer wie wir Ruhe sucht und gern mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, wird das Idyll am Wolgastsee lieben. Das kleine, sehr liebevoll eingerichtete Haus befindet sich direkt am gleichnamigen See, einem der schönsten Binnenseen Usedoms. Eine Wanderung um den See dauert nur eine Stunde. Wer mehr will, verlängert einfach die Strecke zum Naturschutzgebiet Zerninsee, wo man noch Eisvögel beobachten kann. Oder man nimmt die nur drei Kilometer lange asphaltierte Rad-Wanderstrecke durch den Wald ins Seebad Ahlbeck in Angriff.

Ein besonderer Ort für Genießer und Aktiv-Urlauber

Hin und weg sind wir auch immer wieder vom Forsthaus Damerow. Das idyllisch gelegene 4-Sterne-Wohlfühl-Hotel befindet sich nahe Koserow an der schmalsten Stelle zwischen Ostsee und Achterwasser. Nirgendwo anders auf Usedom können wir uns besser erholen als hier. Dazu tragen das hoteleigene Programm „Grenzenlos Aktiv“ sowie die traumhaften Wander- und Radstrecken direkt vorm Hotel bei. Daran hat aber auch der großzügige Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Anwendungen sowie die leckere Frischeküche des Forsthauses Damerow großen Anteil. Ganz zu schweigen vom urgemütlichen Wintergarten mit der großen Auswahl an vorzüglichen Whiskys. Den Vineta Single Malt haben wir ebenso genossen wie die vielen netten Gespräche mit den Gästen wie auch mit dem freundlichen Forsthaus-Team.

Kategorien